Jul 172012
 

Mit diesem ersten Artikel möchte ich diesen neuen Blog eröffnen. Es handelt sich um einen Artikel über eine Wanderung von der Jachenau zur Staffelalm. Es ist eine schöne Strecke, die sicherlich auch für Kinder geeignet ist, sofern man über die richtige Ausrüstung verfügt. Vor allem zu Beginn ist der Weg einfach und gut ausgebaut. Ich bin diese Strecke vor allem gewandert, um meine neuen Ausrüstungsteile zu testen.

Die Ausrüstung besteht aus folgenden Teilen:

Meindl Bergschuhe im RangerTravel Onlineshop kaufen.

Man parkt am besten auf dem hintersten Parkplat in Jachenau, beim Schützenhaus (N 47°36.376′ E 11°25.949′).
Wegweiser Rabenkopf

Von dort aus geht es über eine kleine Brücke auf einen schön im Wald liegenden Pfad, der sich oberhalb der großen Laine den Hang entlang schlängelt. Man wandert durch einen Mischwald bis man schließlich auf eine Forststraße kommt, hier hält man sich rechts bis man schließlich wieder nach dem Überqueren einer Weide in den Wald hinein geht. An dieser Stelle steht zur Linken eine tolle Holzschnitzerei, die ein Foto wert ist!
Waldknurz

Nun kommt man in einen dunkleren Abschnitt des Waldes, viele Steine liegen an den Wegseiten – wenn man durch das Gatter gekommen ist, findet man an beiden Wegseiten riesige Mengen an Sauerklee, der sich prima als kleiner Snack eignet. Nun lichtet sich der Wald bald wieder und man überquert auf’s neue die große Laine an einer längeren Brücke.
Brücke über die große Laine

Nun folgt man dem Weg bis auf eine Forststraße die man bis zur nächsten Brücke weiterwandert, an dieser Brücke kann man sich entscheiden über die Rappinschlucht zur Staffelalm zu kommen oder außen herum. Ich bin durch die Schlucht gegangen, die auch wirklich gut begehbar ist, Kinder hier bitte an die Reepschnur nehmen. Würde man gerade aus weiter wandern, trifft man auf eine kleine Alm und einen sehenswerten Wasserfall. Der Weg durch die Schlucht ist schmal und die Aussicht mittelmäßig bis spektakulär – wenn man den Blick nach unten schweifen lässt. Hier ist auch auf die Warnung zu achten, dass dieser Weg am besten nur von schwindelfreien Personen begangen wird.

Brücke zur Rappinschlucht

Bergsport, Outdoor und Trekking Ausrüstung günstig kaufen im bergzeit.de Outdoor Shop

Weg durch die Rappinschlucht

Auf meiner Tour fing es schließlich zu regnen an, wodurch ich gleich einen Grund hatte den Regenüberzug in meinem neuen Deuter Aircontact Rucksack zu testen. Er ist gut zu erreichen, mit einer Schnur unten im Fach fixiert und passt perfekt über den kompletten Rucksack. Darunter ist alles trocken geblieben. Hat man die Schlucht passiert kommt man an eine Weggabelung, an der man sich entscheiden kann, zur Rappinalm weiter zu wandern bzw. zur Staffelalm und zum Rabenkopf. Hier erfolgt ein wenig spektakulärer Aufstieg durch den Wald, die Wege sind relativ schlecht, da von Wasserläufen ausgewaschen und recht matschig. Das hat sich recht lange hingezogen und hier war mir mein Trinkpack im Rucksack gerade recht. Sonst bin ich ausschließlich mit Flasche gewandert, doch nun wollte ich mal so ein Hydrationssystem nutzen. Die erste Benutzung des Deuter Streamer Hydration System ist eher unangenehm, da ein stetiger Gummigeschmack beim Wassertrinken mit in den Mund gelangt. Man hat mir zwar gesagt, dass es Geschmacksneutral sein würde – ist es jedoch nicht; zumindest noch nicht. Ich werde weiter darüber berichten. Das Handling ist gut, zum trinken beisst man auf den Gummiverschluss und saugt gleichzeitig daran. Hier muss ich bemängeln, dass die Plastikverschlusskappe relativ schwer nur abgeht. Nach einer kurzen Pause auf einsamer Strecke erreichte ich ca. eine halbe Stunde später die Staffelalm (N 47°38.739′ E 11°24.901′). Hier hat man einen sehr schönen Ausblick auf die umliegenden berge und kann weiter zum Rabenkopf bzw. zum Jochberg und zum Walchensee. Ich bin die selbe Strecke wieder zurück gegangen, da starker Regen einsetzte.
Wegweiser Staffelalm

Zu der Ausrüstung folgen in kürze genauere Tests per Video.

 

 

Hier der Link zur Strecke:

GPSies - Jachenau - Staffelalm

Ich wünsche viel Freude beim Wandern!